Wir von Occupy Bochum treffen uns jeden zweiten und vierten Montag im Monat um 19 Uhr zum Plenum im Sozialen Zentrum in der Josephstraße 2.

Interessierte zum Mit-Denken, Mit-Diskutieren und Mit-Machen sind herzlich eingeladen! Wir rufen Euch auf, bei uns mitzumachen, unsere Aktionen zu unterstützen und unsere Veranstaltungen zu besuchen. Darüber hinaus benötigen wir auch Geld für Materialien, Flugblätter und Öffentlichkeitsarbeit. Wir freuen uns über jede Spende, auch auf unserem Spendenkonto: Freiraum Bochum e.V. Stichwort „Occupy Bochum“ Volksbank Bochum BLZ … [weiterlesen…]

Rundgang zum Thema Wohnen, Leerstand und solidarische Stadt

stadt2016

Ein Rundgang zum Thema Wohnen, Leerstand und solidarische Stadt findet am Samstag, den 8. Oktober 2016 in Bochum statt. Los geht es um 12 Uhr Uhr am Jahrhunderthaus, Alleestraße 80. In Form einer Demonstration sollen vier Gebäude in der Bochumer Innenstadt besucht werden, um dort kreative Zwischenstopps einzulegen. Der Rundgang wird etwa zwei Stunden dauern. … [weiterlesen…]

Vortrag und Diskussion mit Guenther Sandleben: Mit Umverteilen aus der Krise?

25.05.2016 | 19.00 Uhr | Bahn­hof Lan­gend­re­er Die große Wirtschaftskrise von 2008/09 hat nur für kurze Zeit das Interesse an einem tieferen Verständnis der zyklischen Krisen geweckt. Professoren der Ökonomie reagierten zunächst mit dem Eingeständnis, die Grundlagen der Wirtschaftstheorie seien fragwürdig und müssten überprüft werden, um auf diese Weise Krisen endlich erklären zu können. Andere … [weiterlesen…]

Nazi-Aufmarsch verhindern!

plakat-1-mai-gegen-nazis-bochum

Der Aufruf des Bochumer Bündnisses gegen Rechts, den geplanten Nazi-Aufmarsch am 1. Mai zu verhindern, hat eine beachtliche Resonanz gefunden. Mehr als 50 Organisationen, Gruppen, Initiativen und Parteien unterstützen den Aufruf. Das Bündnis ist optimistisch, dass am kommenden Sonntag viele Menschen dafür sorgen werden, dass es für Nazis in Bochum keinen Platz gibt. Neben dem … [weiterlesen…]

Vortrag und Diskussion: Christa Wichterich zu Kapitalismus und Wachstumskritik

23.03.2016 | 19.00 Uhr | Bahnhof Langendreer, Studio 108 Die Vielfachkrise hat die zerstörerische Dynamik der Wachstumsdoktrin im neoliberalen Kapitalismus deutlich gemacht und Forderungen nach einer Großen Transformation verstärkt. Aus feministischer Perspektive ist die Logik der Sorge die Vernunft, die sich dem großen Trend der Ökonomisierung und der universalisierten Rationalität von Wachstum, Verwertung und Akkumulation … [weiterlesen…]